Jahrgang 2014

Hammelburger Trautlestal

Regent

Qualitätswein | trocken

Opulente würzige, an grüne Paprika und dunke Beeren erinnernde Aromen und die rubinrote Farbe weisen schon den Weg zu diesem gehaltvollen und dichten Regent.

Passt zu
Ente
Wild

Details

Weinanalyse

Säure
5,3 g/l
Alkohol
13 % vol
Restsüße
4 g/l
Qualität
Qualitätswein
Geschmack
trocken

Flasche

Flaschenform
Bordeaux 0,75 Liter

Weitere Informationen

Trinktemperatur
16-18 Grad
Allergene Hinweise
Wein enthält Sulfite
Bestellnummer
3560133224

Rebsorte

Regent

Der Regent ist eine Kreuzung durch Dr. Gerhardt Alleweldt im Jahr 1967 aus (Silvaner und Müller-Thurgau) und Chambourcin. Erst 1995 wurde die Rotweinsorte in die Bundessortenliste aufgenommen. Die Zukunft der Regent Weine ist viel versprechend. Mit den sehr kräftigen Rotweine, mit internationalen Format haben wir seit 2009 in regelmäßigen Abständen den Preis "Bester Regent-Erzeuger" gewonnen. Weinliebhaber, die sonst eher französische Rotweine bevorzugen, finden mit dem Regent das deutsche Pendant. Der Regent hat eine intensive dunkelrote Färbung und riecht nach reifen Kirschen und Pflaumen. Die Weine sind kräftige Rotweintypen mit deutlichen Gerbstoffnoten.

Lage

Hammelburger Trautlestal

Augenscheinlich verfügt das Trautlestal über feinen, tiefgründigen Muschelkalkboden. Erfahrene Winzer wissen jedoch, dass sich in der unteren Bodenschicht oft riesige Steinplatten verbergen, die ein tiefes Wurzeln der Reben verhindern. Am Ende ergeben diese natürliche Struktur des Erdreichs und die fehlende Tiefgründigkeit schlanke, frische Weine, welche durch die Nähe zum heimischen Gestein mit feiner Mineralität durchsetzt sind.
Gebiet
Franken
Bereich
Hammelburger Trautlestal
Boden
Muschelkalk

Produktlinie

Bioweine

Der Umwelt und dem Gaumen zuliebe werden alle Weine der GWF werden grundsätzlich umweltbewusst angebaut. Insbesondere die Öko-Weine der GWF-Winzer des Vereins „ÖWF – Ökologischer Weinbau Franken e.V.“ werden nach dem ökologischen Prinzip der Traubenproduktion erzeugt. Dies umfasst die Begrünung der Böden, natürliche Düngemethoden sowie biologische Pflanzenpflegeprodukte. Ökologischer Weinbau beginnt im Weinberg. Gesunde Böden und Reben sowie die Schonung der Nützlinge sind die Grundlagen unseres ökologischen Weinbaus. Begrünte Weinberge verbessern die Bodenstruktur und die Bodenaktivität, was letztlich der Qualität des Grundwasssers zu Gute kommt, da das Wasser länger im Boden bleibt. Darüber hinaus stoppen sie die Erosion und regulieren den Stickstoffhaushalt. Der Einsatz von Pflanzenpflegeprodukten wird so gering wie möglich gehalten. Um Rebkrankheiten vorzubeugen, sorgen unsere Winzer bereits vor der Blüte für luftige Rebstöcke, an denen nur die starken Elitetriebe belassen werden. Pflanzenpflege sowie die Bekämpfung tierischer Schädlinge erfolgt nur durch biologische Verfahren und Präparate. Auch die Düngung des Bodens mit natürlichen Nährelementen wird auf der Basis von Bodenuntersuchungen durchgeführt. Dabei werden dem Boden lediglich so viele Nährstoffe zugeführt, wie sie ihm die Rebe entzogen hat.

Weindaten zum Download

Für Ihre Weinprobe zu Hause, finden Sie hier alle Informationen zum Wein, Rebsorte, Produktlinie und Lage. Einfach herunterladen und ausdrucken!

Expertise zu diesem Wein herunterladen

Diese Weine könnten Ihnen auch schmecken