Jahrgang 2016

Escherndorfer Fürstenberg

Spätburgunder

Qualitätswein | trocken

Der Spätburgunder vom Escherndorfer Fürstenberg überzeugt durch das klare Ziegelrot im Glas. Die Nase wird verwöhnt mit feinen, an Erdbeeren und frisch geraspelte Schokolade erinnernde Aromen. Überzeugen Sie sich selbst vom fülligen Geschmack mit spürbaren aber nicht überbordenden Gerbstoffen.

Details

Weinanalyse

Säure
4,2 g/l
Alkohol
12,5 % vol
Restsüße
3,2 g/l
Qualität
Qualitätswein
Geschmack
trocken
Herkunft
Franken

Flasche

Flaschenform
Bocksbeutel 0,75 Liter

Weitere Informationen

Trinktemperatur
16-18 Grad
Allergene Hinweise
Wein enthält Sulfite
Bestellnummer
6101420227

Rebsorte

Spätburgunder

Der Spätburgunder gilt als beste deutsche Rotweinsorte und wird nur in besten Lagen angebaut. Nach der Domina ist der Spätburgunder (Rotwein) in Franken die zweithäufigste rote Rebsorte. Der Rotwein auch bekannt als Pinot Noir, Schwarzburgunder oder Blauburgunder, hat seine Heimat im Burgund. Die sehr alte Rotweinrebsorte wurde in Deutschland erstmalig im Jahre 884 erwähnt. Der Spätburgunder hat ein kräftiges Granatrot und wird meistens trocken ausgebaut. Himbeere, Sauerkirsche und Bittmandel sind seine markantesten Aromen. Der Spätburgunder aus Franken hat einen prägnanter und samtiger Charakter mit spürbaren Gerbstoffen.

Lage

Escherndorfer Fürstenberg

Der Escherndorfer Fürstenberg ist die Verlängerung des "Lumpen" mainabwärts. Die Weinlage hat eine Hangneigung von 30-50 % mit einer Ausrichtung nach Süd und Südosten. Hier findet man Muschelkalk mit Lettenkeuperauflage. Escherndorfer-Weine zeichnen sich durch ihre besondere Würze aus. Die verschiedene Formationen der Böden, oberer Muschelkalk, Lettenkeuper, Lösslehm, sind Basis für die vielfältigen, markanten Weine dieser Lage. Besonders die Weinsorten Silvaner, Scheurebe, Kerner und Bacchus, aber auch Rotweinsorten wie Spätburgunder und Domina werden am Fürstenberg angebaut.
Gebiet
Franken
Bereich
Escherndorfer Fürstenberg
Boden
Muschelkalk

Produktlinie

Winzerkeller Escherndorf

Die traditionsreiche Weinbaugemeinde Escherndorf mit malerischen Steilhängen am Mainufer ist ein ideales Ziel, um urtypische, fränkische Weinkultur zu entdecken. Schon Johann Wolfgang von Goethe hatte 1819 den Escherndorfer Bergwein schätzen gelernt: „ganz echt, rein und gut gehalten in natürlicher Farbe“. Idyllisch an Steilhängen gelegen, ist der Winzerort an der Mainschleife bekannt für seine Lagen „Lump“ und „Fürstenberg“. Im GWF-Winzerkeller Escherndorf bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Weine der Mainschleife stilvoll in harmonischem Ambiente zu erleben. Licht durchflutet den Raum und naturverbundene Werkstoffe wie Stein, Holz und Glas prägen das Erscheinungsbild. Der Innenhof des historischen Gebäudes lädt Sie bei Ihrer Weinprobe zum Verweilen ein.

Weindaten zum Download

Für Ihre Weinprobe zu Hause, finden Sie hier alle Informationen zum Wein, Rebsorte, Produktlinie und Lage. Einfach herunterladen und ausdrucken!

Expertise zu diesem Wein herunterladen

Diese Weine könnten Ihnen auch schmecken

Jahrgang 2014

Franken

Spätburgunder
Im Barrique gereift | Qualitätswein | trocken
Jahrgang 2015

WeinGalerie

Spätburgunder
Qualitätswein | trocken