Jahrgang 2016

Großlangheimer Kiliansberg

Bacchus

Qualitätswein | halbtrocken

Die vielschichtige Aromatik reifer Früchte wie Kiwi, Orangen und Mango verleihen diesem Bacchus vom Keuperboden des Großlangheimer Kiliansberg einen besonderen exotischen Reiz.

Passt zu
Gemüse

Details

Weinanalyse

Säure
5,5 g/l
Alkohol
10,5 % vol
Restsüße
13,3 g/l
Qualität
Qualitätswein
Geschmack
halbtrocken
Herkunft
Franken

Flasche

Flaschenform
Literflasche Bordeaux

Weitere Informationen

Trinktemperatur
10-12 Grad
Allergene Hinweise
Wein enthält Sulfite
Bestellnummer
7803740231

Rebsorte

Bacchus

Der Bacchus ist eine Kreuzung aus dem Jahr 1933 aus (Silvaner und Riesling) und Müller-Thurgau. Seit 1962 wird diese Rebsorte in Franken angebaut. Bacchus ist eine sehr früh reifende Rebsorte. Bacchus Weine werden überwiegend mit Restsüße ausgebaut, was den intensiv fruchtigen Charakter noch unterstreicht. Trockene Bacchusweine sind sehr interessant und lassen sich durchaus mit der international bekannten Rebsorte Sauvignon Blanc vergleichen. In keinem anderen deutschen Anbaugebiet hat der Bacchus die Bedeutung wie in Franken. Wegen der betont fruchtigen Art besonders bei Weineinsteigern und auf Weinfesten sehr beliebt. Der Bacchus hat sehr intensive fruchtige Aromen von exotischen Früchten. Die Weißweine haben eine markante fruchtig-aromatische Art mit wenig Säure.

Lage

Großlangheimer Kiliansberg

Großlangheim liegt zwischen den sanft auslaufenden Hügeln des Steigerwalds und dem Main. Nach einer Legende hat der heilige Kilian - Schutzpatron der Franken - hier gepredigt und so der Lage den Namen gegeben. Auf den Gipskeuper- und Lehmkeuper-Böden werden Rebsorten wie Müller-Thurgau, Bacchus, Silvaner, Regent und Domina angebaut.
Gebiet
Franken
Bereich
Großlangheimer Kiliansberg
Boden
Gipskeuper

Weindaten zum Download

Für Ihre Weinprobe zu Hause, finden Sie hier alle Informationen zum Wein, Rebsorte, Produktlinie und Lage. Einfach herunterladen und ausdrucken!

Expertise zu diesem Wein herunterladen

Diese Weine könnten Ihnen auch schmecken