Jahrgang 2016

Iphöfer Kalb

Silvaner

Kabinett | trocken

Unverkennbar ein Silvaner aus dem Steigerwald! Würzig wie Bohnenkraut, duftig wie frisch gewendetes Heu, zart und saftig wie ein weißfleischiger Pfirsich. Und am Gaumen? Druckvoll.

Passt zu
helles Geflügel
Pizza & Pasta

Details

Weinanalyse

Säure
5,7 g/l
Alkohol
12 % vol
Restsüße
4,5 g/l
Qualität
Kabinett
Geschmack
trocken

Flasche

Flaschenform
Bocksbeutel 0,75 Liter

Weitere Informationen

Trinktemperatur
10-12 Grad
Allergene Hinweise
Wein enthält Sulfite
Bestellnummer
6202301327

Rebsorte

Silvaner

Der Silvaner ist DIE Weissweinsorte Frankens. Die fränkische Kultrebsorte (mit 30% (!) Rebflächenanteil) wird mindestens seit der Mitte des 17. Jahrhunderts in Franken angebaut und ist für uns Franken unersetzbar! Die GWF-Silvaner werden auf verschiedenen Böden in ganz Franken angebaut: Keuper, Muschelkalk und Buntsandstein. Die GWF-Silvaner sind charakteristisch für die Traditionsrebsorte aus Franken, denn: Silvaner ist Vielfalt. Unsere Silvaner zeichnen sich durch ihr Aromenspektrum aus. Sie sind dezent, fruchtig, erinnern an grünen Apfel, Stachelbeeren, frisches Heu und Minze. Als Qualitätswein oder Kabinett sind die Silvaner leicht und spritzig mit nicht zu hoher Säure. Als Spätlese sind sie kräftig und lang anhaltend. Beim Silvaner gilt: für jeden Weinliebhaber ist der Richtige dabei!

Lage

Iphöfer Kalb

Der Iphöfer Kalb hieß früher "Kahler Berg" und wurde durch die Redefaulheit der Winzer zum "Kalb". Der reine Gipskeuper mit hohem Gipsanteil bringt Weine mit einer besonderen kräuterigen Note hervor. Sie sind nicht vergleichbar mit den anderen Weinen aus der Region: Einzigartig durch und durch.
Gebiet
Franken
Bereich
Iphöfer Kalb
Boden
Keuper

Produktlinie

Winzerkeller Iphofen

Am Fuße des Schwanbergs, im lieblichen Frankenland liegt der GWF-Winzerkeller Iphofen: Ein Geheimtipp, wenn es um regionale Spitzenweine aus dem Steigerwaldgebiet geht. Die jahrhundertealte Weinbautradition macht das Einzugsgebiet des Winzerkellers Iphofen zum Zentrum internationaler Weinfreunde. Schwere mineralstoffreiche Keuperböden speichern die Wärme in den zum größten Teil nach Süden ausgerichteten Steilhängen. Die Vielfältigkeit der Weinlagen spiegelt sich in der Weinqualität wider: Julius-Echter Berg, Kronsberg, Burgweg, Tannenberg, Hohenbühl, Paradies, Burg Hoheneck, Roter Berg und das Weinparadies. Die Weinlagen Hüttenheimer Tannenberg, Seinsheimer Hohenbühl und Bullenheimer Paradies in der Nähe von Schloss Frankenberg, haben sich zum Weinparadies Franken zusammengefunden. Die Landschaft hier ist äußerst vielfältig: blumengeschmückte Winzerdörfer und unberührte Natur prägen das Bild. Im Winzerkeller Iphofen erhalten Sie ausgezeichnete Weine aus den Weinlagen der Region.

Diese Weine könnten Ihnen auch schmecken