Jahrgang 2016

Randersackerer Ewig Leben

Silvaner

Kabinett | trocken

Dieser Silvaner leuchtet Goldgelb im Glas. In die Nase strömen Aromen von Zitrusfrüchten, wie Limette und grünen Obst, wie Kiwi, Apfel und Melone. Am Gaumen ist der Silvaner vom Randersackerer Ewig Leben saftig, klar mit mineralischem, trockenem Nachhall.

Passt zu
Fisch & Meeresfrüchte
Schwein

Details

Weinanalyse

Säure
6,4 g/l
Alkohol
12 % vol
Restsüße
8,4 g/l
Qualität
Kabinett
Geschmack
trocken

Flasche

Flaschenform
Bocksbeutel 0,75 Liter

Weitere Informationen

Trinktemperatur
10-12 Grad
Allergene Hinweise
Wein enthält Sulfite
Bestellnummer
7009501327

Rebsorte

Silvaner

Der Silvaner ist DIE Weissweinsorte Frankens. Die fränkische Kultrebsorte (mit 30% (!) Rebflächenanteil) wird mindestens seit der Mitte des 17. Jahrhunderts in Franken angebaut und ist für uns Franken unersetzbar! Die GWF-Silvaner werden auf verschiedenen Böden in ganz Franken angebaut: Keuper, Muschelkalk und Buntsandstein. Die GWF-Silvaner sind charakteristisch für die Traditionsrebsorte aus Franken, denn: Silvaner ist Vielfalt. Unsere Silvaner zeichnen sich durch ihr Aromenspektrum aus. Sie sind dezent, fruchtig, erinnern an grünen Apfel, Stachelbeeren, frisches Heu und Minze. Als Qualitätswein oder Kabinett sind die Silvaner leicht und spritzig mit nicht zu hoher Säure. Als Spätlese sind sie kräftig und lang anhaltend. Beim Silvaner gilt: für jeden Weinliebhaber ist der Richtige dabei!

Lage

Randersackerer Ewig Leben

Der Lagenname Ewig Leben wurde 1668 erstmalig erwähnt, abgeleitet von "zum ewigen Leben". Der Randersackerer Ewig Leben liegt windgeschützt oberhalb von Randersacker. Im oberen Teil dieser Lage sind lehmige Böden zu finden, den mittleren Teil bilden wärmespeichernde Muschelkalkböden. Die Lage ist ein Beispiel für die Schönheit der mainfränkischen Kulturlandschaft.
Gebiet
Franken
Bereich
Randersackerer Ewig Leben
Boden
Muschelkalk

Produktlinie

Winzerkeller Randersacker

Der malerische Weinort Randersacker liegt nur wenige Kilometer südlich von Würzburg und blickt auf eine lange Tradition im Weinbau zurück. Schon 779 wurde hier Wein angebaut. Die erste Weinbauschule Frankens hatte ihren Ursprung im Randersackerer Mönchshof. An den vier Steilhängen zum Maintal wachsen die bekannten Lagen Teufelskeller, Pfülben, Marsberg und Sonnenstuhl. Erleben und genießen Sie das besondere Aroma der auf Muschelkalkböden gewachsenen Weine der Region.

Diese Weine könnten Ihnen auch schmecken