Filter zurücksetzen
Weinart
Geschmack
Rebsorte
  • Weiss
  • Rot
Winzerkeller
Flaschenform
Aktionen & Pakete
Produktlinien
Jahrgang
Anwenden

Frankenwein im Bocksbeutel

Weine aus Franken werden traditionell im Bocksbeutel abgefüllt. Diese Tradition reicht bis in das Mittelalter zurück. Nur hochwertige und für Franken typische Weine werden von der Winzergemeinschaft Franken eG in dieser markant-bauchigen Flaschenform angeboten.

Jahrgang 2018

Stettener Stein

Silvaner
1er Traube | Spätlese | trocken

Was ist ein Bocksbeutel?

Der Bocksbeutel ist die für die Weinbauregion Franken typische Weinflasche. Sie ist bauchig rund und der Inhalt beträgt 0,75 l. Es gibt aber auch Bocksbeutel in Kleinflaschen mit 0,25 l. Der fränkische Bocksbeutel ist als Markenzeichen seit 1989 geschützt. Ausnahme bilden die Weine aus Tauberfranken (Baden).

Über Geschichte, Name und Herkunft des Bocksbeutels

Über die Herkunft der Bocksbeutelform ranken sich viele Geschichten. Der Ursprung des Wortes liegt wahrscheinlich beim niederdeutschen Wort: "Booksbüddel". Dies bedeutet "Bücherbeutel" und war ein damals üblicher Schonbezug für die kirchlichen Gesangsbücher. Eine weitere Theorie besagt, dass die Form den mittelalterlichen Trinkschläuchen aus Tierhäuten nachempfunden ist.

Im Jahr 2015 wurde das Design des Bocksbeutels überarbeitet. Die bauchige Form wurde um eine weitere markante Linienführung an der Schulter der Flasche ergänzt.

Qualitätsmerkmal Bocksbeutel

Damit ein Wein in den Bocksbeutel gefüllt werden darf, muss er ein Mostgewicht erreichen, welches über dem eines Qualitätsweins liegt. Zudem ist eine Mindestpunktzahl bei der amtlichen Qualitätsweinprüfung erforderlich. Unsere Bocksbeutel sind allesamt mit Schraubverschlüssen versehen. Diese sichere Verschlussform bewahrt die Qualität der fruchtig-frischen Weine aus Franken optimal. Zudem kann ein damit erneut verschlossener Bocksbeutel praktisch liegend im Kühlschrank gelagert werden.

Fränkische Bocksbeutelstraße

Wenige Flaschenformen können sich rühmen eine eigene Straße zu haben. Die Fränkische Weinstraße ist eine der deutschen Weinstraßen. Ausgehend vom Mittelpunkt in Würzburg verzweigt sie sich in verschiedene Richtungen und verbindet typisch fränkische Weinorte und Weinlagen: Würzburg, Iphofen, Kitzingen, Randersacker, Frickenhausen, Tauberrettersheim über Uettingen bis Richtung Aschaffenburg.

Weiterführende Informationen: