Willkommen im Winzerkeller Hammelburg

Hammelburg ist die älteste Weinstadt Frankens. Doch wie kam es dazu? Karl der Große hat im Jahre 777 Hammelburg mit seinen Ländereien und Weinbergen an das Kloster Fulda verschenkt. Dies führte zur ersten urkundlichen Erwähnung der Weinberge. Über 1000 Jahre hat die Stadt zu Fulda gehört und die Schenkung Hammelburgs an das Kloster Fulda hatte großen Einfluss auf die fränkische Kleinstadt und den Frankenwein. So unterstützten die Fürstäbte die Winzer und förderten den Weinanbau im Tal der fränkischen Saale. Hier werden seit über 1200 Jahren erlesene Weine angebaut. Besonders geschätzt werden die fränkisch trockenen Weine, die auch von unserem GWF Winzerkeller in Hammelburg hergestellt werden.

Mehr über das Saaletal sowie Tipps zu Aktivitäten, Übernachtungsmöglichkeiten oder Kulinarik finden Sie auf unserer Seite: Rund um die Region Hammelburg

Rebsorten: Silvaner, Müller-Thurgau, Bacchus, Domina, Portugieser, Kerner

Boden: steile Muschelkalk-Hänge

Anbaulagen: entlang der fränkischen Saale, Heroldsberg, Trautlestal und Burg

„Das Besondere am Winzerkeller Hammelburg ist die Geschichte des Gebäudes und seine Schönheiten, die das Rote Schloss zu etwas Einzigartigem machen.“

Blick auf die Weinfässer im Gewölbekeller des GWF Winzerkellers Hammelburg, eingetaucht in Kerzenschein.
Weinfässer im Gewölbekeller des GWF Winzerkellers Hammelburg

Das Rote Schloss –
die Sommerresidenz der Fürstäbte aus Fulda

Frankenwein war bei den Fürstäbten sehr beliebt und so sollte immer genügend Wein vorrätig sein. Und weil Hammelburg für Fulda als Zentrum des Weinanbaus galt, sollten hier die Weine gelagert werden. So beauftragte Fürstabt Adolph von Dalberg 1726-1731 den Bau des Kellereischlosses, das er selbst als Sommerresidenz nutzte. Im Volksmund wird es heute liebevoll „Rotes Schloss“ genannt. Das komplette Schloss ist unterkellert und bietet mit etwa 100 Fässern genügend Platz für die Lagerung von bis zu 700.000 Liter des wertvollen Weines. Noch heute ist der Gewölbekeller mit Holzfässern bestückt und wird von uns für Weinproben der GWF-Frankenweine genutzt. 

Eine Übersicht von Veranstaltungen im Hof oder Holzfasskeller des "Roten Schlosses" finden Sie auf der Seite: Veranstaltungen im Winzerkeller Hammelburg 

GWF-Frankenwein für alle

Der riesige Gewölbekeller liegt sechs Meter unter dem Straßenniveau und wurde bis Mitte der 1990er Jahre noch für den Weinverkauf genutzt. Da der Weg in den Keller sehr beschwerlich war, entstand unsere Vinothek im Wahrzeichen der Stadt, dem barocken Kellereischloss.

Hier erwartet Sie unser GWF-Team und berät Sie gerne bei der Auswahl des so geliebten Frankenweins der Fürstäbte. Oder besuchen Sie unseren Ausschank im Fasskeller, der jeden Freitag für Sie geöffnet hat.

Selbstverständlich finden Sie Weine des Winzerkellers Hammelburg im Onlineshop.

Treppenaufgang des Gewölbekellers im Winzerkeller Hammelburg, der 6 Meter unter dem Straßenniveau liegt
Treppenaufgang des Gewölbekellers im Winzerkeller Hammelburg

Plätze für Genießer

Blick in die Brunnenstube, ein Raum für kleine Feste im Gewölbekeller des Winzerkellers Hammelburg
Blick in die Brunnenstube des Winzerkellers Hammelburg
Die Brunnenstube ist ideal für kleinere Feiern. Das Besondere ist der Brunnen, der einen Blick auf den Wasserspiegel gewährt.
Ein Weinarrangement im Kerzenschein mit Brot und Trauben im ausgebaute Weinfass im Gewölbekeller des Winzerkellers Hammelburg.
Ausgebautes Fass im Winzerkeller Hammelburg mit Weinarrangement im Kerzenschein
Der Fasskeller mit Originalfässern kann für private Feiern gemietet werden. Das Highlight ist ein ausgebautes Weinfass.
Ein gedeckter Tisch mit, Brot, Wein und Trauben in der gemütlichen Sitzecke der Vinothek im Winzerkeller Hammelburg.
Gedeckter Tisch in der Vinothek im Winzerkeller Hammelburg
Die Vinothek ist der Dreh- und Angelpunkt des Winzerkellers.

Ihr Ansprechpartner

Portrait-Foto von Stephan Merz, dem Leiter des GWF Winzerkellers Hammelburg, vor Weinfässern im Gewölbekeller
Stephan Merz, Leiter des GWF Winzerkellers Hammelburg

Winzerkeller Hammelburg

Stephan Merz
Kirchgasse 4
97762 Hammelburg
Tel. 09732 3570
Fax. 09732 9309
Email: hammelburg@gwf-frankenwein.de

Öffnungzeiten

Mo - Fr 09.30-17.30 Uhr
Sa            9.30-14.00 Uhr

freitags 20.00-24.00 Uhr
Ruhetag: Mittwoch (Januar-März)

Weihnachten / Silvester / Neujahr

- 21.12.18: BIS 16.00 UHR
- 24.12.18: 9.30-12.00 UHR
- 25.+26.12.18: geschlossen
- 31.12.18: 9.30-12.00 UHR OFFEN
- 01.01.19: GESCHLOSSEN

Lieblingsweine des Winzerkellerleiters