Jahrgang 2016

Würzburger Kirchberg

Grauer Burgunder

Kabinett | trocken

Ein Grauer Burgunder mit einem eindringlichen und reichen Bukett. Angenehm fruchtig mit einem herb- erfrischenden Eindruck und einer guten Länge.

Passt zu
Fisch & Meeresfrüchte

Details

Weinanalyse

Säure
6,4 g/l
Alkohol
13 % vol
Restsüße
7,8 g/l
Qualität
Kabinett
Geschmack
trocken
Herkunft
Franken

Flasche

Flaschenform
Bocksbeutel 0,75 Liter

Weitere Informationen

Trinktemperatur
10-12 Grad
Allergene Hinweise
Wein enthält Sulfite
Bestellnummer
7001016327

Prämierung

Auszeichnungen

Die fränkische Weinprämierung.

Die fränkische Weinprämierung wird vom Fränkischen Weinbauverband fortlaufend durchgeführt. Alle fränkischen Winzer, Genossenschaften und Kellereien können sich dem Wettbewerb stellen. Der Zweck der Prämierung ist die Förderung des Leistungswettbewerbs und Sicherung der Qualität des Weines in Franken.
Die Beurteilung erfolgt durch eine neutrale Prüfungskommission.
Ausgezeichnet werden Weine und Schaumweine, welche die gültigen Kriterien erfüllen und zu der geschützten Ursprungsbezeichnung Franken gehören.

Die Auszeichnungen sind Gold, Silber und Bronze.

Hinweis: Wir weisen Sie darauf hin, dass nicht alle Medaillen auf die Flaschen geklebt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. 

Rebsorte

Grauer Burgunder

Der Graue Burgunder, Grauburgunder, Ruländer, Pinot Gris oder Pinot Grigio ist seit dem 14. Jahrhundert bekannt und stammt aus der Rebsortenfamilie der Burgunder. Den Grauburgunder findet man üblicherweise in Mitteleuropa und Übersee, in den letzten Jahren haben auch Deutsche Winzer vermehrt Gefallen an der Sorte gefunden. Der Graue Burgunder hat eher dezente, an Nüsse, getrocknete Früchte oder Birne erinnernde Aromen. Er ist kräftig mit erkennbarer Säure. Der heutige Graue Burgunder ist vorwiegend trocken. Vergleicht man ihn mit typisch fränkischen Rebsorten, ähnelt er dem Silvaner, jedoch etwas kräftiger. Exotischen Anklänge lassen ihn zum Gaumenschmeichler werden, während dezente Honig- und Nussaromen Fülle und Tiefgang betonen.

Lage

Würzburger Kirchberg

Die Rebflächen am Katzenberg und Bloßenberg, Ortsteil Würzburg-Heidingsfeld, fallen unter Bezeichnung Würzburger Kirchberg. Die Rebfläche ist zum größtenteils Richtung Osten ausgerichtet. Durch die Stadtnähe von Würzburg hat sich hier ein besonderes Kleinklima entwickelt, so dass selbst spätreifende Sorten wie Silvaner und Weißer Burgunder vollkommen ausreifen können. Die Weine erfreuen uns durch eine frische und animierende Säure.
Gebiet
Franken
Bereich
Würzburger Kirchberg
Boden
Muschelkalk

Produktlinie

Winzerkeller Randersacker

Der malerische Weinort Randersacker liegt nur wenige Kilometer südlich von Würzburg und blickt auf eine lange Tradition im Weinbau zurück. Schon 779 wurde hier Wein angebaut. Die erste Weinbauschule Frankens hatte ihren Ursprung im Randersackerer Mönchshof.

An den vier Steilhängen zum Maintal wachsen die bekannten Lagen Teufelskeller, Pfülben, Marsberg und Sonnenstuhl. Erleben und genießen Sie das besondere Aroma der auf Muschelkalkböden gewachsenen Weine der Region.

Weindaten zum Download

Für Ihre Weinprobe zu Hause, finden Sie hier alle Informationen zum Wein, Rebsorte, Produktlinie und Lage. Einfach herunterladen und ausdrucken!

Expertise zu diesem Wein herunterladen

Diese Weine könnten Ihnen auch schmecken