Jahrgang 2017

Frickenhäuser Kapellenberg

Riesling

Kabinett | trocken

finessenreich, zarte Pfirsichfrucht, belebende Säure

Details

Weinanalyse

Säure
7,2 g/l
Alkohol
12 % vol
Restsüße
6,5 g/l
Qualität
Kabinett
Geschmack
trocken
Herkunft
Franken

Flasche

Flaschenform
Bocksbeutel 0,75 Liter

Weitere Informationen

Trinktemperatur
10-12°C
Allergene Hinweise
Wein enthält Sulfite
Bestellnummer
6701603327

Rebsorte

Riesling

Der Riesling ist der Inbegriff des Deutschen Weines. Das erste Mal wurde er im 15. Jahrhundert urkundlich erwähnt, heute wachsen in Deutschland 50% aller Rieslinge weltweit. Durch seinen relativ hohen Säuregehalt ist er gut lagerfähig. Franken hat eine relativ kleine Riesling-Fläche, da sich nur ein kleiner Teil der fränkischen Weinlagen für diese Sorte eignet. Der Riesling riecht deutlich nach Pfirsich oder Apfel und Limone, Maracuja und Aprikose. Er ist fruchtig, mineralisch und seine deutliche Säure macht den Riesling unverkennbar.

Lage

Frickenhäuser Kapellenberg

Der Frickenhäuser Kapellenberg ist eine Weinlage nordöstlich von Frickenhausen. Der Name bezieht sich auf das Wahrzeichen von Frickenhausen: die weithin sichtbare "Kapell" (Kapelle) auf dem Kapellenberg. Hier auf reinen Süd-Süd-Lagen wachsen mit die besten Silvaner in Franken. 60% der Rebfläche sind mit der fränkischen Kulturrebsorte bestockt, was ein Zeichen der Güte dieser Weinberge ist. Die Rebstöcke wachsen auf Muschelkalk, nahe am Flussufer und profitieren von den Wärme- und Lichtreflexionen des Mains. Charakteristisch für den Frickenhäuser Kapellenberg sind kräftige, gehaltvolle und zugleich charaktervolle Weine.
Gebiet
Franken
Bereich
Frickenhäuser Kapellenberg
Boden
Muschelkalk

Weindaten zum Download

Für Ihre Weinprobe zu Hause, finden Sie hier alle Informationen zum Wein, Rebsorte, Produktlinie und Lage. Einfach herunterladen und ausdrucken!

Expertise zu diesem Wein herunterladen

Diese Weine könnten Ihnen auch schmecken