Hammelburger Heroldsberg

Silvaner

Kabinett | trocken

Details

Weinanalyse

Qualität
Kabinett
Geschmack
trocken
Herkunft
Franken

Flasche

Flaschenform
Bocksbeutel 0,75 Liter

Weitere Informationen

Allergene Hinweise
Wein enthält Sulfite
Bestellnummer
3560201327

Rebsorte

Silvaner

Der Silvaner ist DIE Weissweinsorte Frankens. Die fränkische Kultrebsorte (mit 30% (!) Rebflächenanteil) wird mindestens seit der Mitte des 17. Jahrhunderts in Franken angebaut und ist für uns Franken unersetzbar! Die GWF-Silvaner werden auf verschiedenen Böden in ganz Franken angebaut: Keuper, Muschelkalk und Buntsandstein. Die GWF-Silvaner sind charakteristisch für die Traditionsrebsorte aus Franken, denn: Silvaner ist Vielfalt. Unsere Silvaner zeichnen sich durch ihr Aromenspektrum aus. Sie sind dezent, fruchtig, erinnern an grünen Apfel, Stachelbeeren, frisches Heu und Minze. Als Qualitätswein oder Kabinett sind die Silvaner leicht und spritzig mit nicht zu hoher Säure. Als Spätlese sind sie kräftig und lang anhaltend. Beim Silvaner gilt: für jeden Weinliebhaber ist der Richtige dabei!

Lage

Hammelburger Heroldsberg

Der Hammelburger Heroldsberg liegt direkt über Hammelburg und wird aus mehreren alten Hammelburger Lagen zusammengesetzt. Die Weinberge am Heroldsberg richten sich Richtung Süden und befinden sich in einer klimatische Nische. Charakteristisch für Weinberge am Hammelburger Heroldsberg sind die steinübersäten Böden. Die Steine finden sie nicht nur an der Oberfläche, sondern sie durchsetzen den gesamten Boden. Dadurch wird überschüssiges Wasser schnell in tiefere Bodenschichten weitergeleitet und die Rebe hat nach Niederschlägen nur kurz Zeit ihre Wasserreserven wieder aufzufüllen. Die Weine, die auf diesem Boden heranwachsen, zeigen sich sehr filigran, charakterstark und mit feiner Säure.
Gebiet
Franken
Bereich
Hammelburger Heroldsberg
Boden
Muschelkalk

Produktlinie

Bioweine DE-ÖKO-003

Der Umwelt und dem Gaumen zuliebe werden alle Weine der GWF werden grundsätzlich umweltbewusst angebaut. Insbesondere die Öko-Weine der GWF-Winzer des Vereins „ÖWF – Ökologischer Weinbau Franken e.V.“ werden nach dem ökologischen Prinzip der Traubenproduktion erzeugt. Dies umfasst die Begrünung der Böden, natürliche Düngemethoden sowie biologische Pflanzenpflegeprodukte. Ökologischer Weinbau beginnt im Weinberg. Gesunde Böden und Reben sowie die Schonung der Nützlinge sind die Grundlagen unseres ökologischen Weinbaus. Begrünte Weinberge verbessern die Bodenstruktur und die Bodenaktivität, was letztlich der Qualität des Grundwasssers zu Gute kommt, da das Wasser länger im Boden bleibt. Darüber hinaus stoppen sie die Erosion und regulieren den Stickstoffhaushalt.Der Einsatz von Pflanzenpflegeprodukten wird so gering wie möglich gehalten. Um Rebkrankheiten vorzubeugen, sorgen unsere Winzer bereits vor der Blüte für luftige Rebstöcke, an denen nur die starken Elitetriebe belassen werden. Pflanzenpflege sowie die Bekämpfung tierischer Schädlinge erfolgt nur durch biologische Verfahren und Präparate.Auch die Düngung des Bodens mit natürlichen Nährelementen wird auf der Basis von Bodenuntersuchungen durchgeführt. Dabei werden dem Boden lediglich so viele Nährstoffe zugeführt, wie sie ihm die Rebe entzogen hat.

Weindaten zum Download

Für Ihre Weinprobe zu Hause, finden Sie hier alle Informationen zum Wein, Rebsorte, Produktlinie und Lage. Einfach herunterladen und ausdrucken!

Expertise zu diesem Wein herunterladen

Diese Weine könnten Ihnen auch schmecken