Welcher Wein passt zu welchem Käse?

Wir verraten Ihnen, worauf Sie bei der Weinauswahl achten sollten.

Käse und Wein - ein besonderer Genuss.


Wohl kaum ein anderes Lebensmittel passt so gut zum Wein wie der Käse. Wir lieben ihn als Abendbegleiter vor dem Fernseher, als Terrassen-Snack an lauen Sommerabenden und natürlich im Buffet als kulinarischen Höhepunkt und Abschluss einer jeden Feierlichkeit. Doch warum passen Wein und Käse eigentlich so gut zusammen?

Mit Käse und Wein treffen zwei Welten aufeinander, die in Sachen Geschmacksvielfalt und aromatischem Ausdruck ihresgleichen suchen – und sich in Kombination wunderbar ergänzen und sogar verstärken können. Oft ist es die Ähnlichkeit von Geschmack und Aroma, häufig jedoch gerade der Kontrast, der die Verbindung so interessant macht.

Von uns erhalten Sie hilfreiche Tipps zur Weinauswahl und passende Weinempfehlungen zu den wichtigsten Käsevarianten, sodass sie die wunderbaren Geschmackserlebnisse mit Ihren Freunden und der Familie teilen können! 

Mit dem Probepaket "Käselust" erhalten Sie den passenden Wein für jede Käsesorte, Inklusive Wein-Käse-Ratgeber für Zuhause

Unsere Weinempfehlungen zum Käse

Frischkäse
Frischkäse

MILDE, CREMIGE FRISCHKÄSEVARIANTEN UND MOZZARELLA


Frischkäse und junge, rindenlose Käse harmonieren am besten mit nicht zu fruchtigen und säuerlichen Weißweinen. 

Empfehlung: Lebhafter Silvaner, Weißer Burgunder

Weichkäse mit Weißschimmel

Bekannteste Vertreter: Camembert, Brie, aber auch fränkischer Gerupfter.

Im Geschmack oft milder und leicht säuerlich. Hier empfehlen sich leichte und fruchtige Weine.

Empfehlung: Trockener oder halbtrockener Riesling, jugendlich frischer Grauer Burgunder, Spätburgunder

Milder Weichkäse
Milder Weichkäse

Blauschimmel
Blauschimmel

Käse mit Blauschimmel 

Bekannteste Vertreter: Bavaria Blue, Gorgonzola, Raquefort

Käsesorten mit Blauschimmel entwickeln feinherbe und leicht bittere Aromen, die ganz wunderbar mit süßen Weinen harmonisieren und einzigartige Geschmackserlebebnisse bescheren. 

Empfehlung: Liebliche SpätlesenAuslesen, Beerenauslesen

Würzige und cremige Weichkäsesorten 

Bekannteste Vertreter: Limburger, Romadur, Munster

Vertreter dieser Käse sind in der Regel sehr ausdrucksstark in Geschmack und Geruch. Daher benötigen Sie einen starken Weinbegleiter, der Akzente setzen und sich der geballten Ladung Käse erwehren kann. Gegen die kräftigsten Vertreter dieser Käse können aber auch die gehaltvollsten und stärksten Weine nicht ankommen. 

Empfehlung: trockener Riesling, Silvaner Spätlese, Domina, Regent

Weichkäse würzig
Weichkäse würzig

Schnittkäse
Schnittkäse

Milde bis würzige Schnittkäse

Bekanteste Vertreter: Butterkäse, Gouda, Tilsiter, Emmentaler, Edamer

Das Geschmacksspektrum der Schnittkäse ist sehr weit gefächert. Allgemeine Empfehlungen sind daher schwer zu geben. Grundsätzlich gilt: Je würziger und älter der Käse, desto kräftiger sollte auch der Wein sein.

Empfehlung: Weißer Burgunder und halbtrockener Riesling bei jungen, milden Käsesorten, leichte Spätburgunder und Traminer bei etwas kräftigeren Sorten  

Schaf- und Ziegenkäse 

Schaf- und Ziegenkäse gehören zu den würzigeren Käsesorten, die sehr geschmackstintensiv und auch recht salzig sein können. Hier sind Weine mit eindrücklicherer Aromatik oder auch mit etwas höherem Restzuckergehalt eine gute Wahl.
Getreu dem Grundsatz: aromatischere Speisen vertragen aromatischere Weine.

Empfehlung: Trockene und fruchtige Silvaner, Scheurebe, Weißer Burgunder oder Riesling Auslese

10 hilfreiche Tipps bei der Weinauswahl

Worauf Sie bei der Weinauswahl zum Käse achten sollten:

1. Käse und Wein sollten sich, was Säure, Süße oder Geschmacksintensität betrifft, nicht zu ähnlich sein. Hier empfiehlt es sich, eher den Kontrast zu suchen (säuerlicher Käse, süßer Wein) .

2. Beim Aroma sollten Käse und Wein sich ergänzen. Fruchtige Aromen eines Käses harmonieren beispielsweise mit fruchtigen Weinen.

3. Je cremiger der Käse ist, desto mehr Säure darf der Wein haben.

4. Säuerliche Käse verlangen nach halbtrockenen oder edelsüßen Weinen.

5. Ebenso passen edelsüße Weine in der Regel gut zu sehr salzigen oder geschmacksintensive Käsesorten. Aber auch Weine mit einer kräftigen Säure können gut harmonisieren.

6. Sehr säurebetonte Weine eignen sich meist weniger zu Käse, da sie den Käse bitter schmecken lassen. Ausnahme sind sehr cremige Käsesorten, die von der Säue des Weines profitieren.

7. Je härter der Käse ist, desto mehr Gerbstoff/Tannine kann der Wein aufweisen. Dieser Tipp trifft nur für Rotwein zu.

8. Bei Käseplatten, zu denen ein Wein gereicht wird, sollte sich der Wein nach dem kräftigsten Käse richten.

9. Käse und Wein sollten „gleichstark“ sein, also würziger Käse, gehaltvollerer und vollmundigerer Wein. Bei feinen Aromen im Käse sollte auch filigraner Wein ausgewählt werden.

10. Wenn Weine und Käse aus derselben Region kommen, passen sie aufgrund derselben klimatischen und geografischen Gegebenheiten in der Regel gut zusammen. 

Wein und Essen

Zu jedem Gericht den passenden Wein

Weine finden