Trinktemperatur von Wein

Die richtige Trinktemperatur hat für den optimalen Weingenuss große Bedeutung. Erst mit der richtigen Temperatur entfaltet Wein sein volles Potential!

Weißwein

Die Weißwein-Temperatur liegt zwischen 10°C und 12°C. Zu warme Weißweine verlieren ihre typischen Fruchtnoten und lassen Frische vermissen. Sind Weißweine zu kalt, ist das Empfinden von Frucht, Gerbstoffen und Säure erhöht.

Rotwein 

Die Trinktemperatur von Rotweinen liegt zwischen 16°C und 18°C. Zu kühler Rotwein ist verschlossen, wirkt bitter und besondere Geschmacksnoten können verdrängt werden.

Sekt und Secco

Sekt und Secco werden zwischen 6°C und 8°C getrunken, Rotling- und Rosé-Weine zwischen 10°C und 12°C. Ist die Trinktemperatur bei Sekt und Secco zu hoch, wirkt die Kohlensäure aggressiv.

Rosé und Rotling

Und auch bei Rotling und Rosé gilt: je kälter, desto besser! Denn auch beim Einschenken nimmt die Temperatur der gekühlten Weine um 1°C – 2°C zu.

Welche Trinktemperatur braucht der Wein?

 

 

Auf einen Blick

Für einen besonderen Genuss der einzigartigen Weine aus Franken, ist die Trinktemperatur entscheidend. Folgende Temperaturen empfehlen wir Ihnen:

  • Weißwein: 10°C bis 12°C
  • Rotwein: 16°C bis 18°C
  • Sekt und Secco: 6°C bis 8°C
  • Rotling und Rosé-Wein: 10°C bis 12°C

Damit Ihr Lieblingswein die richtige Trinktemperatur erreicht, kühlen Sie Ihn doch mit unseren praktischen Bocksbeutelkühler Plexi. Dieser sorgt für eine angenehme und kühle Temperatur des Weins. Sie können sich getrost zurücklehnen und genießen – Prost! Um Ihren Wein zu kühlen, eignet sich für eine kurze Lagerung auch der Kühlschrank oder der Keller. Hierbei können Sie die GWF-Weine aufgrund des Schraubverschlusses sowohl liegend, als auch stehend lagern.

Haben Sie sich für einen Wein entschieden? Wissen aber nicht, wie lange Sie diesen Lagern können? Dann informieren Sie sich hier über die Lagerfähigkeit von Weinen. 

Weitere Themen