Das Auge trinkt mit

Wie unsere Produktfotos entstehen und warum der „Bocksbeutel PS“ eigensinnig ist

Monatelange Arbeit im Weinberg, anspruchsvoller Ausbau im Keller, aufwendige Produktion von Etiketten und Flaschen. Das sind nur wenige der zahlreichen Arbeitsschritte in der Herstellung unserer Weine. Es steckt viel Arbeit und Herzblut im Wein, daher soll er auch entsprechend seiner Qualität präsentiert werden.

Unser neu-entwickelter Onlineshop bietet nicht nur die einfache Möglichkeit zum Kauf unserer Weine, sondern wir wollen auch über uns und unsere Weine informieren und berichten. So sind die Weinflaschenfotos ein wichtiger Bestandteil für die Präsentation im Shop. Da die Weinflaschenfotografie eine kleine Wissenschaft für sich ist, entschieden wir uns daher die Aufnahmen von jemandem erstellen zu lassen, der etwas davon versteht. Dieser jemand ist André Kunz. Er ist mit PFALZWEINFOTO ein Spezialist in Sachen Weinflaschenfotografie. Das Ergebnis unserer Zusammenarbeit sind hochwertige und individuell abgestimmte Aufnahmen. http://www.pfalzweinfoto.de/ 

Der Weg zum fertigen Bild

Unsere Weine werden nach definierten Standards fotografiert. Das beginnt bei der Vorbereitung der Flaschen, geht über die Beleuchtung bis hin zu den finalen Feinarbeiten für Korrekturen und endet mit den pixelgenauen Abmessungen und Positionen. Durch Fingerspitzengefühl, Genauigkeit und Professionalität kommt jeder Wein im Shop optimal zur Geltung.

Und dann wurde der „Bocksbeutel PS“ veröffentlicht

Nach Einführung des Bocksbeutel PS sendeten wir die ersten Exemplare der neuen Formgebung zu PFALZWEINFOTO. „Einer der Ersten zu sein, der den von Peter Schmidt neu entwickelten „Bocksbeutel PS“ aufnehmen darf, ist schon etwas Besonderes.“ sagte André Kunz. Nach den ersten Aufnahmen musste André jedoch feststellen, dass dieser neue Franke sehr eigensinnig ist. Viel Geduld, Schweiß und zahlreiche Stunden an Testaufnahmen mit unterschiedlichsten Lichtsettings und Umbauten waren erforderlich, bis sich der „Bocksbeutel PS“ so präsentierte, wie es sich jeder vorgestellt hatte. Eine Flasche kann sich eigensinnig verhalten? Ja kann sie! Und zwar wenn sie durch ihre Form, Flächen und Kanten, das Licht so reflektiert, dass es überall landet, außer im Objektiv der Kamera.

Die Anforderungen an die Weinflaschenfotografie sind hoch. Denn jeder Wein und jede Flasche besitzt Eigenheiten. Von der Flaschenform über die Farbe des Weines, die Lesbarkeit des Etiketts, sowie dessen aufwendigen Veredelungen, bis hin zu den Feinheiten der Perspektive. Alles soll im optimalen Foto zur Geltung kommen!

Danke André für Deine perfektionierende Art und Weise, wie Du mit unseren Herzstücken umgehst!

André Kunz von Pfalzweinfoto mit den Bocksbeuteln der GWF
André Kunz von Pfalzweinfoto mit den Bocksbeuteln der GWF

André Kunz und unsere Bocksbeutel

Und dann kam der Bocksbeutel PS von Peter Schmidt
Und dann kam der Bocksbeutel PS von Peter Schmidt

Und dann kam der Bocksbeutel PS von Peter Schmidt

Der Bocksbeutel PS, André Kunz und die Winzergemeinschaft Franken eG
Der Bocksbeutel PS, André Kunz und die Winzergemeinschaft Franken eG

Der Bocksbeutel PS, André Kunz und die Winzergemeinschaft Franken eG

Perfekt in Szene gesetzt, der Bocksbeutel PS
Perfekt in Szene gesetzt, der Bocksbeutel PS

Perfekt in Szene gesetzt, der Bocksbeutel PS