+
Können wir helfen?

Tel. +49 (0) 9321 7005-148
Fax. +49 (0) 9321 7005-131

Von Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr

E-Mail info@gwf-frankenwein.de

Herbstliche Küche:

Rehgulasch mit Regent

Wildgerichte sind bei Feinschmeckern sehr beliebt, denn das Fleisch schmeckt sehr aromatisch und lässt sich vielseitig zubereiten.
Besonders raffiniert ist die Kombination mit gehaltvollen Rotweinen - wie unserem Regent.

Wir wünschen gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Unsere Weinempfehlung zur herbstlichen Küche:

Mehr über das Paket

Regent Entdecker-Paket:
Perfekt zur herbstlichen Wild-Küche.

Dieses Paket für Rotwein-Fans zeigt die Rebsorte Regent in unterschiedlichen Facetten: Erschmecken Sie die fein eingebundenen Tannine des Wertheimer Tauberklinge Regent. Beim Tilman halbtrocken umschmeicheln würzige bis fruchtige Noten Nase und Gaumen. Absolutes Glanzstück dieses Pakets ist der gehaltvolle Franken Regent - im Barrique gereift.

Im 6er-Probepaket. Inkl. Beilage "Weinwissen Regent" statt 60 € nur 49,90 EUR

Zur Bestellung

 

Die Einkaufsliste:


Für das Gulasch:

  • 1 kg Rehgulasch vom Metzger 
  • 2 kleine Zwiebeln 
  • 2 Karotten
  • 1 kleiner Knollensellerie
     
  • Bouquet garni mit:
    2 Lorbeerblättern
    5 Wacholderbeeren, leicht zerdrückt
    3 zerstoßene Nelken
    1 Zweig Thymian
    1 Karotte
    1 kleiner Bund Petersilie
    oder ein kleines Stück Lauch
     
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • Wildgewürz
  • 400 ml Wildfond aus dem Glas
  • 300 ml Regent Rotwein
  • 2 EL Rotweinessig
  • 4 EL Preiselbeeren
  • Etwas Öl zum Anbraten

Für die Pilze:

  • 300 g Steinpilze
  • 1 EL Butter
  • 1 Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch


So wird’s gemacht:
 

  • Die Zutaten für das Bouquet zusammenbinden oder in ein Gewürzsäckchen aus Baumwolle geben.
  • Die Zwiebeln, zwei Karotten und den Sellerie in kleine Würfel schneiden.
  • Lassen Sie das Fleisch abtropfen. Die in mundgerecht geschnittenen Fleischstücke mit Küchenpapier abtrocknen und danach in etwas Mehl wenden. 
  • Das Öl in einem großen Bräter erhitzen. Fleisch portionsweise darin scharf anbraten und anschließend herausnehmen.
  • Wurzelgemüse im Bräter anbraten und mit Tomatenmark anschwitzen. Nach und nach mit der Hälfte es Rotweins sowie des Wildfonds ablöschen. Jetzt das Fleisch wieder hinzugeben mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Nun die andere Hälfte es Rotweins und des Fonds hinzugeben. Gefolgt von dem Bouquet garni den Gewürzen, dem Rotweinessig und den Preiselbeeren.
  • Bei geschlossenem Deckel, unter gelegentlichem Rühren, für ca. 1,5 Stunden schmoren. Damit die Soße besser einkochen kann, in den letzten 30 Minuten den Deckel abnehmen. Bei Bedarf nochmals etwas mit Salz, Pfeffer oder Preiselbeeren abschmecken.
  • Die Pilze putzen und halbieren. Zusammen mit Butter, Knoblauch und der fein gewürfelten Schalotte in einer großen Pfanne kurz anbraten. 
  • Die Pilze in den letzten 10 Minuten in das Gulasch einrühren und nochmals kurz ziehen lassen. Das Bouquet garni herausfischen und nochmals abschmecken.

Servieren und genießen:

  • Perfekt mundet das Wildgulasch mit fränkischen Klößen und einem Glas Regent-Rotwein. Liebhaber weißer Weine können auch zu einer Silvaner-Spätlese greifen.

Wie wäre es mit einem Weißwein zum Wild?