+
Können wir helfen?

Tel. +49 (0) 9321 7005-148
Fax. +49 (0) 9321 7005-131

Von Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr

E-Mail info@gwf-frankenwein.de

Blaue Zipfel

Frankenkulinarik

Blaue Zipfel

Heute kommt eine echt fränkische Spezialität auf den Teller!
„Saure“ oder auch „Blaue Zipfel“ sind ein typisch fränkisches Gericht für den warmen Sommerabend. „Blau“ bedeutet in Franken so viel wie „süß-sauer eingekocht“. Die kleinen Bratwürste werden in einem würzig-frischen Sud aus Wein und Essig gegart und erhalten dadurch einen besonders zarten Biss. Dazu sind sie weniger kalorienreich als die gebratenen Alternativen.
Perfekt dazu passt unsere fränkische Rarität, der blaue Silvaner!

Wir wünschen guten Appetit!

Blaue Zipfel

 

Das Rezept:

Zutaten:

• 1l Wasser
• ¼l Essig
• 4 große Zwiebeln in Ringen
• ½l Weißwein, z.B. unser Blauer Silvaner vom Randersackerer Dabug
• 4 Nelken
• 4 Lorbeerblätter
• 2 Möhren gewürfelt
• ¼ Sellerieknolle gewürfelt
•1 Petersilienwurzel gewürfelt
• Pfeffer, Salz, Zucker, Feinwürze

Als Bratwurst empfehlen wir Nürnberger Rostbratwürste (für 4 Personen 24 Stück). Traditionell wird zu den Bauen Zipfeln frisches Bauernbrot gereicht.

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Sud zusammengeben und Aufkochen. Alles zusammen 15 Minuten köcheln lassen, dann die Würste 10 bis 15 Minuten im Sud ziehen lassen. Nicht mehr kochen.
 

Unsere Empfehlung zu den Blauen Zipfeln:

Nicht nur aufgrund der Namensverwandtschaft empfehlen wir zu den fränkischen Blauen Zipfeln einen Blauen Silvaner. Mit seinem kräftigen und gleichzeitig unaufdringlichen Charakter tänzelt der Randersackerer Dabug Blauer Silvaner Kabinett trocken auf der Zunge und begleitet dieses sommerliche Gericht einfach ideal.

Unsere Weinempfehlung